Trainingstagebuch
Diese Seite drucken Drucken!
Tag Training Strecke / Zeit Bemerkung
03.01.  Mi Lauf 13,7 km / 1.07.16h Wind; es ist wieder kälter geworden - 2C, klarer Himmel; mein Darm rebelliert auf dem Rückweg, schaffe es aber bis nach Hause
04.01.  Do Lauf 13,7 km / 1.09.06h Nieselregen; etwas wärmer als gestern
05.01.  Fr Rad 2h Rolle eine Stunde lang ist alles ok.; nach 1.30 fällt mir das Sitzen schon schwer; die letzten 10 min schmerzen - hätte danch nicht laufen wollen...
06.01.  Sa Schwimmen ca. 1000 m 250m Kraul-Beine; 200m Kraul mit Paddles und Brett; 50m Brust; 150m Kraul; 300m Kraul mir Brett - dann ist mir schlecht...
07.01.  So Lauf 20,0 km / 1.53.11h ca. 350 Höhenmeter; Super Wetter; Sonne und 8C; Laufen zu dritt, ein Mountainbiker ist auch dabei; habe erst schwere Beine, werde aber nach 6km lockerer, sind oben an der Tenne nach 58.45min - ganz gut für den ersten 20ger!
08.01.  Mo frei
09.01.  Die frei
10.01.  Mi Lauf 13,7 km / 1.09.36h schwere Beine; habe zu wenig gegessen; es ist saukalt; habe Probleme mit den Bändern an de Seiten der Knie
11.01.  Do Lauf 13,7 km / 1.11.57h schwere Beine; wieder zu wenig gegessen; es ist kalt; Schmerzen an den Bändern/Knie; Wadenansatz und Ischias - trotz Überhose; kein schönes Wetter für die Knochen!
12.01.  Fr frei
13.01.  Sa Rad 3h Rolle Sitzprobleme heute erst nach 2.30h; Arme und Nacken ok.
14.01.  So Lauf 20,0 km / 1.51.42h ca. 350 Höhenmeter; locker angelaufen; Sonnenschein aber Saukalt ca. 3C; konnte mir heute Morgen vor dem Frühstück noch nicht vorstellen zu laufen - dafür ging es ganz gut...
15.01.  Mo Schwimmen ca. 1000 m 200m Einschwimmen; 250m Kraul-Beine; 200m Kraul mit Brett; Pause, dann 300m Kraul mit Brett und Paddels; ich beneide die Jungs, die hier einfach mal so die 1000m Kraul in 8min hinfetzen; ich kriege nicht mal 100m ohne Brett hin :-(
16.01.  Die frei
17.01.  Mi Lauf 13,7 km / 1.10.19h Schweinekalt -8C; laufe mit Sturmhaube und Skimütze + zwei Hosen;
In der dunklen Jahreszeit ist es, so denke ich, weniger wichtig schnelle Zeiten zu erreichen, als vielmehr das geplante Wochenpensum zu schaffen.
18.01.  Do Rad 1h Rolle 6.35Uhr stehe ich auf und will mal probieren, wie es ist morgens Rad zu fahren; bin nach 20min warm; fühle mich klasse, schon vor der Arbeit etwas getan zu haben
Lauf 13,7 km / 1.11.17h Nicht so kalt wie gestern - habe aber sicherheitshalber genau so viel an; auf dem Rückweg wird es verdammt schwer; meine Beine sind einfach platt
19.01.  Fr Rad 3h Rolle locker getreten; nach 2.30h wußte ich nicht mehr wie ich sitzen sollte...
20.01.  Sa Schwimmen ca. 1950 m 500m Einschwimmen; 1000m Kraul mit Brett; 150m Kraul-Beine; 250m Kraul mit Paddels und Brett
21.01.  So Lauf 20,0 km / 2.05.00h ca. 350 Höhenmeter; 10cm Neuschnee, es sind nur wenige Grad unter Null; Laufen zu dritt (Ronny, Günni und ich mit Hund); laufen vorsichtig um nicht auszurutschen oder umzuknicken; unterhalten uns die ganze Zeit - es ist spaßig; oberhalb der Tenne sind die Äste der Bäume dick mit Schnee bedeckt
22.01.  Mo Schwimmen ca. 1750 m 500m Einschwimmen; 1000m Kraul mit Brett; 250m Kraul mit Paddels und Brett
23.01.  So Lauf 13,7 km / 1.10.53h erst locker, dann auf dem Rückweg zügiger - na ja...
24.01.  Mi Rad 1h Rolle habe mich eher aus "Langer Weile" auf's Rad gesetzt; auch weil ich geistig zu platt war um was am PC zu machen
25.01.  Do Lauf 13,7 km / 1.09.09h es ist relativ warm, so zwischen Null und fünf Grad; Ronny hat schlechte Laune und weiß selber nicht warum ;-) spüre das Training der letzten Tage - komme nicht so richtig in Schwung
26.01.  Fr Rad 3h Rolle locker getreten; zwei Filme dabei gesehen: Demolition Man und Bad Boys, das war genug Ablenkung um die Sache ganz "nett" zu finden
27.01.  Sa Schwimmen ca. 2250 m 250m Einschwimmen - Kraul ohne Hilfsmittel aber mit Pausen; 1500m Kraul mit Brett; 250m Kraul-Beine; 250m Kraul ohne Hilfsmittel
28.01.  So Lauf 20,0 km / 1.40.38h ca. 350 Höhenmeter; Super Lauf; ab dem Fischweiher Gas gegeben und war schon bei 55.17min oben an der Tenne; danach Bergab "rollen" lassen; unglaublich: sogar den letzten Berg können wir mit Druck laufen (Sprint), und das im Januar...
29.01.  Mo Schwimmen ca. 2250 m 500m Einschwimmen - Brust/Kraul ohne Hilfsmittel aber mit Pausen; 1500m Kraul mit Brett; 250m Kraul mit Brett und Paddels
30.01.  Die Lauf 13,7 km / 1.08.41h starker Nebel;nur 20m Sichtweite, hohe Luftfeuchtigkeit und saukalt, daß sich ein rutschiger Film auf dem Weg bildet; hatte Probleme beim Atmen - kalte Luft (die Mandeln???)
31.01.  Mi Rad 1h Rolle regeneratives Radtraining ;-)
01.02.  Do Lauf 13,7 km / 1.07.20h es ist kalt! Ronny sagt nix; wir laufen stumm aber für die Verhältnisse zügig nebeneinander her; ich nehme ab der Hälfte der Strecke das Tempo raus - es ist mir zu schnell, hätte wohl etwas mehr essen sollen;
02.02.  Fr frei
03.02.  Sa Schwimmen ca. 2000 m 500m Einschwimmen; 1500m Kraul mit Brett
04.02.  So Lauf 20,0 km / 2.01.47h ca. 350 Höhenmeter; gestern hatte es verdammt viel geschneit und ich dachte noch, daß es bestimmt wieder ein toller Lauf werden würde, statt dessen stapfen wir (Günni und ich mit Hund) durch 10cm tiefen Schneematsch; nach ca. einer Stunde sind meine Zehen in den nassen Schuhen taub gefroren; das ist gemessen an den äußeren Bedingungen der schlimmste Lauf, den ich jeh gemacht habe
05.02.  Mo Schwimmen ca. 1200 m 500m Einschwimmen; 500m Kraul mit Brett; 200m probiere ich mal Einiges aus
06.02.  Die frei
07.02.  Mi frei
08.02.  Do Lauf 13,7 km / 1.08.29h hatte ein "hartes" Wochenende und jetzt ein Ziehen in den Oberschenkeln (Innenseite)
09.02.  Fr frei
10.02.  Sa Lauf 13,7 km / 1.03.09h die Sonne scheint - unglaublich; blauer Himmel, laufe in meinen kurzen Sachen - ist zwar etwas kalt aber Klasse! Vielleicht bin ich deshalb so schnell ;-)
Schwimmen 1400 m 500m Einschwimmen; 500m Kraul mit Brett; 150m Kraul-Beine; 150m Kraul ohne Hilfsmittel; 100m Brust
11.02.  So Lauf 20,0 km / 1.51.30h ca. 350 Höhenmeter; habe verdammt schwere Beine - kein Wunder waren gestern noch weg und erst um 4 Uhr im Bett - 3h Schlaf sind zu wenig! Das Wetter ist ok. wenigstens mein Hund hat Spaß...
12.02.  Mo Schwimmen ca. 1500 m 500m Einschwimmen; 1000m Kraul mit Brett
13.02.  Die Lauf 13,7 km / 1.06.53h habe eigentlich überhaupt keine Lust mich noch nach der Arbeit zu bewegen und möchte mich nur auf's Sofa legen und dort bleiben; umso verwunderlicher ist die gute Zeit...
14.02.  Mi frei
15.02.  Do Lauf 13,7 km / 1.06.37h bin totmüde; es ist wieder kälter geworden; rede viel mit Ronny - dafür gute Zeit
16.02.  Fr Rad 1h Rolle ...wollte eigentlich länger fahren, hatte aber bald die Schnau... voll
17.02.  Sa Schwimmen ca. 1450 m 500m Einschwimmen; 250m Kraul-Beine; 500m Technik mit und ohne Brett; 100m Brust; 100m Kraul Sprint
18.02.  So Lauf 20,0 km / 1.47.49h ca. 350 Höhenmeter; Fahrtenspiel - jeden Berg um die Wette gespurtet
19.02.  Mo Schwimmen ca. 500 m 150m Brust; 150m Kraul, 150m Brust/Kraul, bekomme heute ein Spezialtraining, weil ich eher gegen das Wasser kämpfe als darin zu schwimmen; beginnen mit "Vertrauensübungen"; nicht, daß ich Angst vor dem Wasser habe, aber beim Kraulschwimmen denke ich immer, wenn ich nicht schnell genug die Arme bewege, saufe ich ab...
20.02.  Die frei
21.02.  Mi frei
22.02.  Do Lauf 13,7 km / 1.08.23h habe wenig Lust mich zu bewegen; reden von Ronnys letzter Woche, das macht es erträglich und bringt die nötige Abwechslung
23.02.  Fr frei
24.02.  Sa Lauf 13,7 km / 1.06.29h kalter Wind; Schneefall; bin nicht locker aber es ist ganz in Ordnung; so schaffe ich wenigstens das Wochenpensum
25.02.  So Lauf 20,0 km / weit über 2h ca. 350 Höhenmeter; an sich traumhaftes Wetter; 10cm Schnee; es ist nur leicht bewölkt; auf dem Rückweg, oberhalb der Tenne, rutscht Günni jedoch auf einer gefrorenen Pfütze aus und bricht sich den Arm; Ronny läuft weiter so schnell er kann, holt sein Auto und kommt uns entgegen; ich bleibe bei Günni und tippel um ihn herum während er sich mit schmerzverzerrtem Gesicht durch den Wald zur Straße quält; fahren dann gleich inbs Krankenhaus - "toller" Sonntag / armer Günni
26.02.  Mo frei
27.02.  Die Lauf 13,7 km / 1.08.03h na ja...
28.02.  Mi frei
01.03.  Do Lauf 13,7 km / 1.07.00h na ja...
02.03.  Fr frei
03.03.  Sa Schwimmen ca. 1500 m 150m Kraul am Stück!!! freu, freu, freu! 250m Kraul-Beine; 150m Kraul ohne Hilfsmittel, dann Kraul und Brust im Wechsel
04.03.  So Lauf 20,0 km / 1.44.02h ca. 350 Höhenmeter; Alex ist heute mit seinem Mountainbike dabei und brüllt spaßig rum wie ein Schleifer; wir sollten ihn immer für Tempoläufe engagieren, müssen ihm aber sonst wohl den Mund zukleben; beginne schon unten in Steinfischbach den Bergspurt; an der Tenne liegt Schnee; Ronny kann das Tempo nicht halten, hängt mich dafür am letzten steilen Berg im Spurt ab - schöner Lauf!
05.03.  Mo Schwimmen ca. 750 m 150m Kraul am Stück!!!, dann Kraul und Brust im Wechsel; Wasservertrauensübungen mit Trainer Heike
06.03.  Die Lauf 13,7 km / 1.08.04h habe keine Lust zum Laufen, dafür ein heftiges Blubbern im Bauch vom Kebap vor zwei Stunden; Ronny ist erkältet und fühlt sich dementsprechend
07.03.  Mi frei
08.03.  Do Lauf 13,7 km / 1.02.48h Von Anfang an laufen wir zügig und reden nicht; Ronny ist schlecht drauf - warum weiß er wohl selber nicht; es ist wärmer geworden; das ist gut für unsere Knochen aber in unseren Jacken ist uns zu warm;auf halber Strecker lockert sich die Stimmung und wir reden einige Sätze; im Ziel dann der Hammer: 1.02.48h - unglaublich!!!
09.03.  Fr Rad 3h Rolle Das war mal wieder nötig! Erst ca. 1.5h locker getreten, dann schwere Gänge bis die Beine glühen; ab 2.30 wieder locker
10.03.  Sa Schwimmen ca. 1000 m 150m Kraul am Stück!!!, dann Kraul und Brust im Wechsel; 250m mit Paddels; zum Schluß Kraul/Brust
11.03.  So Lauf 20,0 km / 1.42.36h ca. 350 Höhenmeter; Alex ist wieder dabei; laufen dennoch erst verhalten - sind beide (Ronny und ich) etwas fest in den Beinen;an der Tenne bei 56min; dann läuft es ganz gut; Nur nicht für Alex - er hat eine Reifenpanne ;-)
12.03.  Mo Schwimmen ca. 1500 m 500m Kraul am Stück!!! (Der Durchbruch?!?), 250m Kraul-Sprint/Brust zurück; Intensivtraining:Kraul schnell/langsam; Brust schnell/langsam; Kraul nur Beine/nur Arme usw.; bin fix und alle;    Danke Heike!
13.03.  Die Lauf 13,7 km / 1.05.59h Starten erst zügig, nehmen aber dann das Tempo raus; es ist regnerisch; auf dem Hinweg Gegenwind; zurück ein ekelhafter Regenguß
14.03.  Mi frei
15.03.  Do Lauf 13,7 km / 1.06.18h laufen nicht mit Druck aber gammeln auch nicht rum; schöner Lauf; konstantes Tempo
16.03.  Fr Rad 3h Rolle habe ein wenig Kummer und gebe mir die ersten 1.30h heftig bis die Beine platzen, trete danach locker bis die Zeit rum ist; fühle mich jetzt auch nicht besser, habe aber mein Soll erfüllt - das schützt vor Unzufriedenheit
17.03.  Sa Schwimmen ca. 1500 m 300m Kraul am Stück!!!, 200m Brust; 100m Kraul-Beine; 250m Kraul-Sprint/Brust zurück; 100m Kraul mit Paddels; 300m Kraul locker (mit Pausen); 200m Kraul am Stück
18.03.  So Lauf 28,0 km / 2.40.56h es ist bewölkt und zwischen 8 und 10C; Nur Ronny und ich mit Hund sind unterwqegs, die Mountainbiker schwächeln ;-); der Waldboden auf dem zweiten Teilstück ist eine einzige Schlammwüste
19.03.  Mo Schwimmen ca. 1650 m 150m Kraul am Stück, 100m Brust; 200m Kraul-Sprint/Brust zurück; 100m Kraul mit Paddels; 300m Kraul locker (mit Pausen); 100m Kraul am Stück; 200m Kraul/Brust; 500m Kraul mit Paddels
20.03.  Die Lauf 13,7 km / 1.03.21h es ist wieder kälter geworden; heute habe ich verdammt schlechte Laune und bin gereizt; laufen zügig los, nur steigert Ronny das Tempo wieder einmal ins Unermeßliche - ich frage mich was das soll und ob wir dann auf dem Rückweg sprinten wollen... ; kriegen uns natürlich deswegen in die Wolle; Ronny muß sich auf dem Rückweg ein Mal die Schuhe binden - trotzdem ne gute Zeit
21.03.  Mi frei
22.03.  Do Lauf 13,7 km / 1.09.58h Wir haben beide nicht so rechte Lust uns zu bewegen und schluren uns so durch; Wohlfühltempo; Ronny ist unausgeschlafen - tja vö... schlaucht ;-)
23.03.  Fr Rad 1h Rolle wollte eigentlich wieder einmal länger fahren, hatte aber keine Lust mehr; bin etwas erkältet; fühle mich nicht wohl in meiner Haut; habe seit drei Tagen einen dicken Hals - keine Ahnung warum :-(
24.03.  Sa Schwimmen ca. 2150 m 500m Kraul am Stück!!!; 300m Brust; 100m Kraul mit kurzen Pausen; 200m Brust; 100m Kraul schnell; 50m Kraul mit Paddels
25.03.  So Lauf 32,6 km / 3.07.??h skeptische sehe ich beim Frühstück aus dem Fenster - es regnet! Trotzdem laufen wir los, wir werden oben an der Tenne - nach ca. 1h Lauf - entscheiden ob wir 20 oder 32km machen; auf halber Strecke erwischt uns der erste Wolkenbruch; überrede Ronny doch weiter mitzulaufen; als wir an der Tenne sind ist der Regen vorbei, laufen dann die ganze Runde; habe gegen Ende Schmerzen an den Bändern (Knie) wg. der Kälte
26.03.  Mo Schwimmen ca. 1500 m 300m Einschwimmen; 500m Kraul auf Zeit (9.55min) 300m locker Kraul; 400m Intensivtraining (Brust/Kraul/Sprint usw.)
27.03.  Die frei
28.03.  Mi frei
29.03.  Do Lauf 13,7 km / 1.07.43h Bin ganz schön platt und schon um 14.00 Uhr von der Arbeit heim gegangen - fühle mich krank;hoffe der Lauf bringt meinen Kreislauf etwas in Schwung und spült meinen Körper gut durch; laufen soft los und reden die ganze Zeit; habe ein gutes Gefühl davbei ;-) ; Laufe bis zum Schluß kontrolliert durch - keine Ausfallerscheinungen; es ist schön mal wieder im Hellen zu laufen
30.03.  Fr Lauf 13,7 km / 1.08.05h Laufen langsam; reden viel; haben beide keine Lust - dafür ist es ok.
31.03.  Sa Schwimmen ca. 750 m bin noch platt von gestern Abend - Party - keine Ahnung vieviel Bahnen von was auch immer...
01.04.  So Lauf 20,0 km / 1.34.05h ca. 350 Höhenmeter; fast ohne es zu merken laufe ich verdammt zügig los, Patricia meint ich wäre aber schnell; an der Tenne bin ich schon nach 52.20, ich drehe mich um umd sehe Patricia mit ihrem Mountainbike gerade aus Steinfischbach heraus kommen; kein Wunder, daß der Berg so schwer war - ich war einfach so fix unterwegs; ab der Tenne bewußt rollen lassen; habe Patricia ab Steinfischbach nicht mehr gesehen; bin schon zu Hause auf dem Parkplatz beim Dehnen als sie mit ihrem Rad ankommt - Klasse: NEUER Streckenrekord!!!!!
02.04.  Mo Schwimmen ca. 1900 m 500m Einschwimmen Kraul/Brust; 500m Kraul: Zeit 10.05min; 400m Kraul/Brust locker; 500m Kraul mit Paddels
03.04.  Die Lauf 13,7 km / 1.07.56h feste Beine - na ja seit Do. ist Training, kein Wunder; unterhalten uns; es läuft ganz gut; auf dem Rückweg rebelliert mein Darm und ich müßte mal dringlichst; es wird so schlimm, daß ich einen Kilometer vor dem Ziel stehen bleiben muß - schaffe es aber noch auf's Klo ;-) - dafür ist die Zeit echt Klasse!
04.04.  Mi frei
05.04.  Do Lauf 13,7 km / 1.06.28h wir laufen vorsichtig los; Ronny ist erkältet; die Zeit ist wider Erwarten gut
06.04.  Fr Rad 2h trete locker vor mich hin; schalte nach einer halben Stunde hoch; ziehe mich sofort nach der Radeinheit zum Laufen um...
Lauf 13,7 km / 1.02.36h Temperaturen um 9C und trocken; habe einen guten Rhythmus drauf - versuche "schön" zu laufen; kurz vor der Hälfte schwere Beine; nehme den Druck etwas raus - dann geht's wieder; HAMMER-ZEIT!!!
07.04.  Sa Schwimmen ca. 2500 m 500m Einschwimmen Kraul/Brust; 1500m Kraul am Stück!
Der Durchbruch! Ruhig und kontrolliert; 150m Kraul mit Paddels; 200m Kraul; 150m Brust;
08.04.  So Lauf 32,0 km / 2.52.34h Die Sonne scheint, ein teilweise kalter Wind weht; laufe in kurzen Sachen; Ronny ist krank, Alex macht nicht auf - also fährt nur Patricia mit; habe guten Rhytmus drauf fühle mich aber nicht locker; an der Tenne nach 57.30min, ganze 3min schneller; muß am nächsten Berg (Riedelbach) ganze 3min auf Patricia warten; essen bei 1.50h; guter Lauf, wenn auch etwas kalt zum Schluß
09.04.  Mo frei
10.04.  Die frei
11.04.  Mi Lauf 13,7 km / 1.04.35h habe mal wieder überhaupt keine Lust mich intensiver zu bewegen, als es der Weg vom Sofa zum Kühlschrank erfordert; guter Rhytmus; lief dann doch ganz gut
12.04.  Do Lauf 13,7 km / 1.03.18h bin wenig motiviert und will es nur schnell hinter mich bringen; es ist wieder kälter geworden, selbst durch die lange Hose zieht es; Puls ist immer im grünen Bereich; guter Lauf
13.04.  Fr Rad 2h 1h locker getreten; 30min härter; 30min wieder locker
14.04.  Sa Schwimmen ca. 2500 m 500m Einschwimmen Kraul/Brust; 2000m Kraul am Stück!; mußte auf den letzten 500m Gas geben, weil die Verantwortlichen die Halle schließen wollten
15.04.  So Lauf 32,0 km / 2.45.03h Der Himmel sieht beschissen aus; denke es wird besser sein an der Tenne zu entscheiden, wie lange ich laufe; gehe die Sache locker an; bin an der Tenne trotzdem nach 54.35min; fülle meine Flasche an der Quelle nach; bin schon nach 1.13h am Segelflugplatz in Riedelbach; ab 1.40h regnet es - egal ich bin eh naß; bei 1.50h esse ich einen halben Riegel; der Rest läuft gut - bin gar nicht so kaputt
16.04.  Mo frei
17.04.  Die Lauf 13,7 km / 1.03.50h habe heute absolut zu wenig gegessen; 3 Brötchen und eine halbe Packung Reiswaffeln :-( ; laufen einen lockeren, runden Rhytmus; bekomme einen leichten Einbruch auf dem Rückweg bei km 9 als wäre der Tank auf einmal leer; Wetter 3-8C
18.04.  Mi Lauf 13,7 km / 1.03.56h wieder 3-8C und windig - scheißkalt; habe heute darauf geachtet genug Nahrung in mich hineinzustopfen, brauche aber 3km um auf Touren zu kommen; auf dem Rückweg ist es dann so kalt, daß meine Beine nicht mehr fluffig sind, ich spüre richtig wie die Kälter eindringt
19.04.  Do Lauf 13,7 km / 1.05.22h mal wieder mit Ronny - es ist kalt; 2-3C; feste Beine aber es geht; wir unterhalten uns die ganze Zeit
20.04.  Fr frei
21.04.  Sa Schwimmen ca. 2500 m 500m Einschwimmen Kraul/Brust; 2000m Kraul am Stück!; ich glaube so langsam wird es was
22.04.  So Lauf 32,0 km / 2.55.47h der Himmel ist teilweise bewölkt; laufe in langer Hose und Jacke, dann kommt auf den ersten 5km zum Klärwerk natürlich die Sonne raus und es ist zu warm; bis zur Tenne gebe ich Gas - Steigerungslauf (berghoch); an der Tenne bei 56min; Riedelbach am Segelflugplatz 1.15h; auf den letzten 10km fehlt mir dann ein wenig die Energie, vielleicht hätte ich zur Tenne hoch nicht so draufdrücken sollen...; schwere Beine aber gutes Training; was uns nicht tötet macht uns hart - ;-)
23.04.  Mo Schwimmen ca. 2500 m ohne Einschwimmen 2500m am Stück Kraul (locker angefangen)
24.04.  Die Lauf 13,7 km / 1.01.19h Alex fährt mit geeichtem Tacho neben uns her und führt mit Ronny eine lustig, blöde Diskussion über den Challenge Lauf und diverse Besäufnisse aus seiner Fußballerzeit; gut, daß ich nicht reden muß; sauchnelle Zeit - hätte keiner von uns erwartet
25.04.  Mi frei
26.04.  Do Lauf 13,7 km / 1.08.20h bin völlig platt; hänge schon den ganzen Tag durch und schleppe mich förmlich zu Ronny die Treppe hoch; schleichen dann langsam los; bis Esch muß ich mich richtig quälen, erst dann werde ich lockerer; auf dem Rückweg bin ich wieder voll da...
27.04.  Fr frei
28.04.  Sa frei
29.04.  So Lauf 42,195 km / 3.28.38h
Leipzig-Marathon
Geplant war die Sache mit dem Marathon ja nicht so richtig. Ich war immer der Meinung, daß der Lauf nicht in unsere Ironmanvorbereitung passt. Normaler Weise wäre ich größere Umfänge gelaufen - gerade auch wenn ich die 3.30 knacken wollte. Aber was solls, ich poker hoch und laufe die ersten 2 Runden respektlos an und rette mich, ab km 35 mit der Angst vor einem Krampf im Nacken, ins Ziel.
30.04.  Mo frei
01.05.  Die frei
02.05.  Mi Lauf 13,7 km / 1.05.32h erst schwere Beine, dann ab Einsiedlerhof (km6) lockerer; auf dem Rückweg gehts richtig gut
03.05.  Do Rad 63,7 km / 2.07.15h die erste Weiltalrunde in diesem Jahr; allein; es ist windig, besonders von Laubuseschbach zur B8 kommt er mit aller Kraft von vorn; zu Hause den Riß im Reifen entdeckt - hat "Gott sei dank" gehalten
Lauf 13,7 km / 1.06.34h erst feste Beine - dachte schon ich bekomme Krämpfe; ab Esch gehts dann aber besser und auf dem Rückweg bin ich richtig locker...
04.05.  Fr Lauf 13,7 km / 1.08.44h Mir ist kalt; es ist merklich kühler geworden, ich ziehe sogar meine Jacke wieder an; habe starke Schmerzen in der linken Ferse auf dem Weg nach Würges und denke schon darüber nach aufzuhören; 10min später sind die Schmerzen weg und ab dem Aussiedlerhof läuft es besser
05.05.  Sa Schwimmen ca. 1500 m Spaßschwimmen - locker
06.05.  So Lauf 32,0 km / 3.01.28h es ist bewölkt und wieder um Einiges kälter geworden; wir laufen (Hondo, Ronny, Patricia mit Rad und ich) mit langer Hose und Jacke; fühle mich schon nach 5km am Klärwerk wie sonst nach 25km; vielleicht war die Pause nach de4m Marathon doch zu kurz?; sind an der Tenne nach 59.05min; schwerer Lauf...
07.05.  Mo Schwimmen ca. 2000 m 100m Kraul mit Pausen; 500m Kraul Sprint, Brust zurück; 500m Kraul locker
08.05.  Die Lauf 13,7 km / 1.04.21h Ronny ist direkt vor dem Lauf 1h Rad gefahren und sein Kreislauf ist schon in Schwung; ich kann noch nicht so schnell und habe Anlaufschwierigkeiten; nach 3km geht es dann; die Temperaturen sind genau richtig, wir laufen in kurzen Sachen, es ist nicht zu warm und nicht zu kalt
09.05.  Mi Rad 64,0 km / 2.07.36h bin normaler Weise schon platt und leer aber gesagt ist gesagt und so hocke ich mich auf die Kiste und kurbele mich zur Tenne hoch (250 Höhenmeter); im Weiltal herrscht Gegenwind; hinter Laubuseschbach überholt mich einer von Triaclub Elz; ist verdammt deprimierend - ich kann nicht mal in seinem Windschatten das Tempo halten; ich glaub ich bin ein Radschlaffi :-(
10.05.  Do Lauf 13,7 km / 1.04.15h Ronny ist wieder direkt vor dem Lauf 1h Rad gefahren und ich muß ihn bremsen; nach 3km geht es dann; unterhalten uns sporadisch; auf dem Rückweg haben wir den Wind von hinten; gute Zeit
11.05.  Fr Rad 63,7 km / 2.05.13h es ist knallblauer Himmel, wenig Wolken; an der Tenne sind wir nach 26min; ruhig getreten; im Weiltal etwas Wind von vorn; auf der B8 trete ich härter weil ich den Schnitt nicht versauen will; fahre als könne ich danach aufhören
Lauf 13,7 km / 1.03.35h fülle mir eine Flasche neu; ziehe mich um und laufe gleich los; es ist brütend heiß; ich trinke so viel, wie sonst auf 20km
12.05.  Sa Schwimmen ca. 3000 m 3000m Kraul mit Neo; habe keine Probleme mit Falten oä.
13.05.  So Rad 107,7 km / 3.45.50h ca. 1200 Höhenmeter; fahre einen Schnitt von 28.51 km/h; 5 Tennerunden; es ist heiß, knallblauer Himmel; fahre ruhig mit verhaltenem Druck; auf der B8 Wind von hinten - das geht ab ;-)
Lauf 13,7 km / 1.03.09h habe nach der Radeinheit in Ruhe gegessen und mich 2h auf dem Sofa erholt; am Spätnachmittag mache ich mich dann auf die Socken; bin nach dem Lauf nichtmal tot - fühle mich gut
14.05.  Mo Schwimmen ca. 1000 m 500m Kraul; 10 mal 25m Sprint - Brust zurück
15.05.  Die frei
16.05.  Mi Rad 64,0 km / 2.03.05h schon als wir losfahren nieselt es; an der Tenne nach 25min; Ronny will wegen dem Regen nur eine 20km Tennerunde fahren, doch ich kann ihn bis zum Abzweig überreden, die ganze Weiltalrunde zu fahren; dann regnet es wie aus Kannen; schöne Scheiße; in Ronnys Windschatten bekomme ich ständig eine satte Dusche von seinem Hinterrad
Lauf 13,7 km / 1.05.26h rein in die Bude und umziehen; auf nach Esch; bei mir läufts gut und verdammt rund bei ruhigem Puls; Ronny meint mir bei dem Tempo in Esch ein Taxi rufen zu müssen, aber ich fühle mich gut; ich glaube es ist ihm zu schnell; dann sagt er es auch und ich nehme das Tempo raus; auf dem Rückweg muß ich erst pinkeln und dann bekomme ich Durchfall; klasse Zeit dafür ;-)
17.05.  Do Schwimmen 3000m 3000m mit Neo; bin fast allein im Freibad; läuft gut; beschränke mich nochmal auf die 300m bevor ich mehr in Angriff nehme; habe mir den Hals aufgerieben
Lauf 20,8 km / 1.40.25h ca. 350 Höhenmeter; hatte nach der Arbeit Streß und habe mal wieder zu wenig gegessen; außerdem hatte ich letzte Nacht nochmal Durchfall; bin schlapp und habe schwere Beine; dafür läufts ganz gut
18.05.  Fr Rad 64,0 km / 2.06.52h ruhe mich nach der Arbeit erstmal aus, esse was und nehme eine Mütze voll Schlaf; pünktlich um 18.00 Uhr beginnt es zu regnen wie aus Kannen; wir verschieben den Start um eine halbe Stunde; starten als es nur noch nieselt; es ist schlicht zum kotzen; fahre bis Weilmünster vorn und mache Druck; zwischendurch regnet es wieder aus Kannen; Ronny übernimmt die Führung auf den letzten 25km
19.05.  Sa Lauf 20,8 km / 1.35.19h ca. 350 Höhenmeter; Fühle mich schlecht; habe wenig geschlafen, war ständig wach; an der Arbeit war mir ein paar mal so als hätte ich es mit dem Kreislauf; ziehe mich dann aber doch an und will es schnell hinter mich bringen; 13-17C; laufe rund und gut; am Klärwerk schon nach 23min; an der Tenne bei 53.19; kann alles mit Druck laufen; fliege fast - klasse! Dann nehme ich den schnellsten Weg ich auf die Couch...
20.05.  So Rad 127,4 km / 4.50.38h 1500 Höhenmeter; 6 Tennerunden; schönes Wetter 15-20C; putzen und ölen erst die Räder bei einem Kaffee auf dem Parkplatz; starten um 12.30 Uhr; bekomme schon in der 2. Runde Hunger und habe in der dritten alle meine Riegel aufgegessen; dann wird es bitter; quäle mich ab der 5. Runde und bin heilfroh, daß wir fertig sind
21.05.  Mo frei
22.05.  Die Rad 63,6 km / 2.08.27h zur Tenne hoch gehts ganz gut, doch dann merke ich doch, daß ein Tag Pause nicht genug war; wir schluren uns so durch; Ronny gehts besser als mir
Lauf 13,7 km / 1.08.40h Oje, es fällt mir schwer zu laufen; ich glaube wir haben gewaltig Einen an der Erbse, daß wir nach einem ganzen Arbeitstag noch über drei Stunden trainieren; der Rückweg von Esch geht wie gewohnt leichter
23.05.  Mi Lauf 20,8 km / 1.39.31h ca. 350 Höhenmeter; habe feste Beine; laufe aber rund und versuche den Rythmus zu halten; an der Tenne bei 54min; bergab lasse ich es rollen; ich glaube ich brauch mal ne richtige Pause; meine linke Ferse schmerzt nach jedem Lauf heftig
24.05.  Do Schwimmen ca. 2300 m 2300m Kraul mit Neo; bekomme nach 2200m Probleme, mir ist schwindelig, wenn ich den Kopf drehe; ich habs mit dem Kreislauf; habe ich zu wenig getrunken? ist es zu warm? ich breche das Training ab bevor mich noch jemand rausfischen muß; liege den ganzen Nachmittag auf dem Sofa; kann mich nicht mal länger an den PC setzen ohne, daß mir schwindelig wird
25.05.  Fr frei
26.05.  Sa Lauf 20,8 km / 1.38.52h ca. 350 Höhenmeter; eigentlich wollte ich heute noch einen Tag Pause machen, aber dann habe ich es mir doch anders überlegt; ich fühle mich locker; wir starten 13.30Uhr; es ist brütende Hitze; auf dem Weg zur Tenne hoch in der prallen Sonne weit über 30C; ein guter Test für den 8.7. - alles läuft nach Plan: wir laufen unter 1.40
27.05.  So Rad 148,4 km / 5.34.19h ca. 2000 Höhenmeter; fahren 7 Tennerunden; die ersten 3 Runden gehen wirklich locker; anfang der 4. Runde füllen wir unsere Flaschen neu, Ronnys Freundin steht pünktlich am Waldschloß mit den Getränken; ab der 5. Runde rede ich weniger und ab 100km beginnen meine Probleme; habe Schmerzen im unteren Rücken und im Nacken; bin leer trotz Riegeln und Ultra Buffer; in der 6. Runde fährt Ronny schon weit vor; in der 7. ist er weg - ich bin ein Radschlaffi!!!
...brauche dringend eine Pause.
28.05.  Mo frei
29.05.  Die frei
30.05.  Mi Rad 63,6 km / 2.01.02h Fühle mich gut und ordentlich aufgeladen; zur Tenne hoch in 25min; im Weiltal habe ich leichten Gegenwind, es ist aber zu ertragen; nach 2 Tagen Pause kein Wunder; einen Powerbar in Weilmünster (ca.30km); den ekeligen Berg in Laubuseschbach fahre ich sogar im Sitzen hoch - das gabs noch nie! kann auf der B8 noch gut auf die Kurbeln drücken; fühle mich gut
Lauf 13,7 km / 1.05.21h Schmeiße mein Rad in die Ecke und laufe nach Esch; hetze aber nich los, sondern versuche "schön" zu laufen, ich muß schließlich noch einige Tage trainieren und will mich nicht gleich heute auspowern
31.05.  Do Schwimmen 3000 m Es ist leer im Freibad, kein Wunder bei dem Wetter, es ist stark bewölkt und der Wind weht heftig; schwimme wieder mit Neo; es läuft gut, locker ohne Hast 1500m in 29min; zwischendu7rch wieder Schwindelgefühle; die Brille drückt - vielleicht deswegen?
Lauf 20,8 km / 1.48.35h ca. 350 Höhenmeter; komme kaum aus dem Wasser, da ist Ronny auch schon lauffertig; trinkie in aller Eile ein Glas Ultra Buffer und zockele langsam mit Ronny los; es geht verdammt schwer; merke noch den gestrigen Trainingstag; war das schon wieder zu viel? bekomme bald vom Ultra Buffer Magenkrämpfe - Mist! Quäle mich nach Hause; nur Schimmen hätte es auch getan...
01.06.  Fr frei
02.06.  Sa Rad 148,5 km / 5.24.50h ca. 2000 Höhenmeter; fahren 7 Tennerunden; es regnet; nach der Schlappe vom letzten Wochenende esse ich jetzt vorsichtshalber in jeder Runde einen Powerbar; habe meinen Sattel auch einen halben Zentimeter tiefer gemacht, sitze jetzt besser, keine Rückenschmerzen; in der 4. Runde füllen wir die Flaschen nach (Ronnys Freundin ist pünktlich zur Stelle mit den Getränken); mein Konzept geht auf - ich fühle mich nie leer; Ronny fährt nach der 5. Runde nach Hause (Termindruck); ich fahre noch zwei und fühle mich NICHT mies!!! na das macht doch Hoffnung!
03.06.  So frei
04.06.  Mo Lauf 32,6 km / 2.57.58h Es ist bewölkt; ca. 15C und leichter Wind; ich laufe heute allein; ich hatte zwar nach der langen Radeinheit einen Tag Pause und mich ziemlich erholt aber nicht zu 100%, laufe deshalb langsam und vorsichtig; am Klärwerk nach 25min; merke am Anstieg zur Tenne hoch, daß die Beine doch noch etwas "benutzt" sind; an der Tenne nach 57.50min; der heftige Stich nach Riedelbach zum Flugplatz ist heute richtig schwer, ich mache langsam und versuche mich nicht beeindrucken zu lassen; am Flugplatz nach 1.16.50h; habe trotz meiner "benutzten" Beine das Gefühl, daß es sich mit Radtrainierten Beinen besser läuft als mit Nur-Lauf-Beinen, die Muskulatur ist rundherum gleichmäßiger entwickelt; kann kontrolliert durchlaufen ;-)
05.06.  Die Schwimmen ca. 3500 m 3500m Kraul mit Neo;Ronny ist heute das erste Mal mit dabei; habe meine Schwimmbrille etwas gelockert, vielleicht bleiben so die Kopfschmerzen und das Schwindelgefühl aus; es läuft gut; Ronny überholt mich zwar bald aber das wundert mich nicht, er war ja mal Leistungsschwimmer; so ist er dann auch nach ca. 50min mit 3000m fertig - habe ich mich so verzählt? ich habe noch 40 Bahnen zu machen?; zum Schluß stellt sich dann heraus, daß ich mich wirklich verzählt habe und in Wirklichkeit 3500m geschwommen bin; keine Beschwerden; bin zufrieden
06.06.  Mi Rad 63,9 km / 2.03.48h Hatte eigentlich geplant eine Weiltalrunde zu fahren und dann nach Esch zu laufen aber pünktlich um 18.00 Uhr schüttet es wie aus Eimern; ich warte ab und fahre erst 45min später los, als der Regen aufgehört hat; zur Tenne hoch schaffe ich es in 25min, meine Beine fühlen sich zwar noch benutzt an aber ich kann gut Druck machen; im Weiltal habe ich leichten Gegenwind, deshalb rollt es nicht wirklich gut; fühle mich ganz ok., habe nur ein leichtes Ziehen an einem Band an der Außenseite meines linken Knies; entscheide mich auf dem Rückweg den Lauf heute weg zu lassen, ich bin sonst erst nach 22.00 Uhr fertig; ist auch mal ganz nett und wenn ich bald Urlaub habe kann ich es mir ja immer noch heftig genug geben...
07.06.  Do Lauf 20,8 km / 1.38.25h ca. 350 Höhenmeter; Es ist bewölkt; ca. 15C und leichter Wind; Ronny war schon trainieren (hat Urlaub, ich erst nächste Woche), also muß ich allein los; habe wieder nach der Arbeit eigentlich keine Lust; bin aber am Klärwerk nach 24.30min und oben an der Tenne nach glatt 55min - das ist ganz ok. ; auf dem Rückweg durch den Wald lasse ich es rollen; habe heute endlich daran gedacht meinen Höhenmesser mitzunehmen um die Strecke zu vermessen; freue mich über die Zeit, mal abgesehen vom letzten 20ger mit 1.48h als ich Probleme hatte, kann ich scheinbar nur noch 1.38h laufen??? ;-) hi, hi, hi...
08.06.  Fr Rad 63,9 km / 1.59.05h Habe halb drei Feierabend und esse erstmal einen Eimer Nudeln, damit ich um 17.00 Uhr fit bin; starte mit Ronny zusammen,sind an der Tenne in sagenhaften 25min; im Weiltal wechseln wir uns alle 2min mit der Führungsarbeit ab und treten wirklich hart (nach dem Radfahren ist Schluß und Ronnys Geburtstagsfeier); just in Rod an der Weil kommt dicker Audi mit einem Opa am Steuer aus einer Einfahrt; Ronny kann noch ausweichen und ich muß so stark bremsen, daß ich über den Lenker gehe; gut, daß ich einen Helm auf hatte, denn ich bin so stark mit dem Kopf auf den Asphalt geknallt, daß ein faustgroßes Stück heraus gebrochen ist, meine Jacke hat einen Riß, meine rechte Schulter schmerzt und meine rechte Hand ist aufgeschürft und dick aber sonst gehts mir gut - ein kleines Wunder nach dem Flug!!! fahren dann nach dem Klären der Versicherungsfragen hart weiter - NEUE BESTZEIT!
BITTE FAHRT NIE OHNE HELM!
09.06.  Sa frei
10.06.  So Frankfurt-Sprinttriathlon
0,5km/20km/5km
1.05.05h
6. Platz
in der AK 30
8.40 ist Start; mein erster Wettkampf bei dem ich Kraul schwimme, dadurch bin ich weiter vorne dabei und komme mir vor wie in einer Kneipenschlägerei, Fäuste auf den Hinterkopf, Füße ins Gesicht, hinten bei den Brustschwimmern war es immer ruhiger; komme nach 9.59 aus dem Wasser und sehe tatsächlich noch Ronny in der Wechselzone - das gabs noch nie, der müßte eigentlich schon 2min weg sein; in der ersten Radrunde habe ich noch kalte Beine und komme nicht richtig in den Tritt aber danach geht es, fahre aber nicht ganz 100%; will mir noch was für's Laufen aufheben; der Abstand zu Ronny bleibt gleich; am Ende der ersten Laufrunde sehe ich Ronny und komme näher; dann hab ich ihn; er meint er hat feste Beine und ist platt; ziehe vorbei und renne 100%; es reicht bis ins Ziel - 51sec vor Ronny, der, wie er später sagte von zwei Schwimmern ganz vorn in die Zange genommen wurde und fast abgesoffen wäre (daher der Zeitverlust); meine reine Laufzeit auf 5km: 18.51min ;o) jippiii!
11.06.  Mo Schwimmen ca. ??? m Meine Hand ist noch etwas dick und die Schürfwunden brennen im Wasser; ich trainiere einige Bahnen konzentriert Armzüge und überlege, wie ich meine Beine vom Beckenboden wegbekomme
12.06.  Die Rad 147,9 km / 5.15.14h ca. 2100 Höhenmeter; fahre heute allein los (7 Tennerunden a 22km), Ronny will nach seinem Schwimmtraining in meiner 4.Runde dazustoßen; schraube mich locker den Berg hoch - klappt echt gut heute; obwohl mir noch der innere Muskelkopf überm rechten Knie etwas schmerzt, bin Sonntag aber auch verdammt hart gelaufen; esse wieder in der 2. bis 6.Runde einen Riegel; vermeide das Oberkörperwippen beim Kurbeln am Berg - habe heute keine Rückenschmerzen - KLASSE! auf dem Rückweg von Esch (B8) starker Gegenwind, teilweise nur 25km/h;
Klasse Zeit!!!
13.06.  Mi Schwimmen 3800 m 500m Kraul mit Neo zügig; kurze Pause; 3000m Kraul mit Neo - 1.01h, habe immer versucht auf die Körperspannung zu achten, damit meine Beine höher im Wasser liegen; keine Probleme, auch kein Schwindelgefühl oder Kopfschmerzen, jippiiii!; ist zwar keine raketenmäßige Zeit aber in Anbetracht der Sache, daß ich diesen Winter erst Kraul gelernt habe, geht das wohl in Ordnung; schwimme danach noch 300m Brust locker aus; fühle mich danach noch gut
Lauf 20,8 km / 1.39.23h ca. 350 Höhenmeter; gehe nach dem Schwimmen erst einmal nach Hause, esse in Ruhe, mache ein paar Erledigungen und laufe erst kurz vor 20.00 Uhr los; versuche verhalten und "schön" zu laufen, die Sonne schien schon den ganzen Tag, jetzt ist es nicht mehr so drückend und angenehmer; bin nach 24min am Klärwerk und nach 54.30min an der Tenne; bergab laufe ich auch vorsichtig, denn ich kann es mir jetzt nicht mehr leisten umzuknicken; möchte um die 1.40h laufen; zum Schluß klappt es sogar ziemlich genau mit der Zeit ;-))
14.06.  Do Rad 63,9 km / 1.59.49h Meine Beine sind noch etwas fest und ich entscheide mich erst einmal eine Weiltalrunde zu fahren; leier mich in 25min zur Tenne hoch - ganz gut mit dicken Beinen; im Weiltal habe ich mal wieder Gegenwind, aber es ist auszuhalten; muß in Laubuseschbach gleich aufstehen, hätte besser einen Powerbar mitnehmen sollen; staune über meine Zeit - ...und ich bin nicht mal am Limit gefahren :-); lasse es bei der Weiltalrunde und lege nachmittags die Füße hoch (vorm Fernseher und Video)
15.06.  Fr Schwimmen 4000 m 3800m Kraul mit Neo - 1.11h, Ronny ist mit dabei; versuche auf die Körperspannung zu achten, keine Probleme, Ronny ist bei 1.01 fertig, ich bei 1.11h - jippiiii!; werde immer besser; schwimme danach noch 200m Brust locker aus; fühle mich danach noch gut, gehen heim und bereiten uns auf den Lauf vor, Start in 40min...
Lauf 32,6 km / 3.09.45h 545 Höhenmeter (endlich mal gemessen); die Sonne brutzelt; suuuuper locker traben wir los; ich achte wirklich darauf, daß wir langsam laufen, nur auf die Dauer des Laufes kommt es an - etwas über 3h ist geplant; am Klärwerk sind wir dann auch erst nach 28min; fülle meine Flasche schon unten in Steinfischbach an einer neuen Quelle (hoffentlich ist das Wasser trinkbar); sind oben an der Tenne nach 1.04h und oben am Segelflugplatz nach 1.22h; ab da gehts augenscheinlich nur noch bergab; esse einen Powerbar; Ronny hat wieder einmal vergessen sich zu fetten und läuft sich einen Wolf (nach ca.2.30h), jetzt hat er natürlich keine Kust mehr und ist etwas mies grauf, weil jeder Schritt weh tut; ich hätte gerne noch einen Powerbar zu essen...; insgesamt ein guter Lauf; ich hatte keine Beschwerden, bis auf das kleine Defizit an Nahrung zum Schluß
16.06.  Sa Lauf 20,8 km / 1.49.12h ca. 350 Höhenmeter; habe vor Kurzem interessante Dinge über das Training des Fettstoffwechsels gelesen und mir heute vorgenommen wirklich langsam zu laufen; außerdem wollen wir morgen 170km Rad fahren, da kann ich mich heute nicht platt machen; nach einem heftigen Wolkenbruch ist wieder blauer Himme, so als hätte jemand das dunkle Wolkenband abgeschnitten; tauche meine Mütze in den Brunnen vor der neu entdeckten Quelle kurz vor Steinfischbach; an der Tenne bin ich dann auch erst nach 1.34h, aber das ist in Ordnung; bergab lasse ich mich auch nicht so, wie sonst rollen, sondern gehe die Sache verhaltener an - nur nichts kaputt machen! die Zeit ist nicht berauschend, aber darauf kam es ja heute nicht an; ich fühle mich gut und locker nach den gut 20km, das ist wichtig!
17.06.  So Rad 169,5 km / 6.24.10h ca. 2400 Höhenmeter; fahre mit Ronny zusammen; es ist rel. warm aber verdammt wechselhaftes Wetter - wir werden bestimmt mal naß; locker kurbeln wir uns zur Tenne hoch, bewußt lassen wir es langsam angehen, denn 8 Runden sind wir noch nie gefahren; in der dritten Runde habe ich tatsächlich mal einen Plattfuß (meinen Ersten seit 2 Jahren); bis zur vierten Runde läuft es verdammt gut, in der Fünften (100km) habe ich irgendwie keinen Bock mehr, nicht, daß mir etwas weh tun würde, oder so, aber ich habe einfach keine Lust mehr, na es sind ja "nur" noch drei Runden, in denen wir natürlich auch drei Mal naß und wieder von der Sonne getrocknet werden; in der achten Runde machen wir dann mehr Druck, oder besser gesagt, was noch davon übrig ist ;-) - Fühle mich nach den 6.24h auf dem Rad nicht völlig erschlagen, nur "benutzt" und mein Nacken zieht etwas...
18.06.  Mo Schwimmen 1800 m 3x500m in 9.06min/9.12min/9.31min ; vorher natürlich Einschwimmen; die dritten 500m waren verdammt bitter, aber das macht hart ;o) ; habe zum Schluß noch ein verbales Schulterklopfen von meinen Schwimmkollegen bekommen, die mich noch gut in Erinnerung haben, wie ich vor einem dreiviertel Jahr, nach etwas mehr als einer Bahn Kraul, mit Puls 190 fast abgesoffen wäre
19.06.  Die Lauf 20,8 km / 1.39.41h ca. 350 Höhenmeter; in den letzten Tagen ist es verdammt kühl geworden, gut, daß ich heute "nur" zwei Mal laufen muß und nicht radfahren, denn es sieht nach Regen aus; laufe in kurzen Sachen aber mit Weste; meine Beine fühlen sich von den 170km Rad am Sonntag noch etwas "benutzt" an; bin am Klärwerk nach 24.30min und oben an der Tenne nach 55.26min; habe mich nicht mal hochkämpfen müssen und fühle mich ganz in Ordnung, versuche aber nicht darüber nachzudenken, daß ich das Ganze heute noch einmal machen muß; bergab rollt es gut
Lauf 20,8 km / 1.42.52h ca. 350 Höhenmeter; an den Temperaturen hat sich seit heute morgen nicht viel geändert; sonderlich motiviert bin ich auch nicht mehr, aber ich will wissen ob ich es verkrafte zwei mal die ca. 20km zu laufen; mit Ronny traben wir gegen 19.00 Uhr los, er will unbedingt unter 1.45h laufen - na ich weiß ja nicht... ; zu Beginn läuft es ziemlich gut, meine Beine fühlen sich zwar etwas benutzt an aber es ist ok.; am Klärwerk sind wir nach 25.20min; auf dem Weg zur Tenne hoch, der sich ca. 30min den Berg hochzieht, merke ich dann, daß ich heute schon mit den Beinen gearbeitet habe; ich fühle mich wie beim Marathon ab km 30 - aber meine Beine machen was sie sollen, es ist anstrengend, aber sie tun ihren Dienst und halten in etwa ihren antrainierten Rythmus von 4.30 - 5.00min auf den Kilometer; genau das ist es was ich will, daß sie auch nach einer Belastung noch funktionieren - ich bin zufrieden :o)
20.06.  Mi Rad 148,6 km / 5.17.44h ca. 2100 Höhenmeter; fahre heute wieder allein los;
(7 Tennerunden a 22km), sitze vormittags noch lange am Computer und komme erst gegen halb eins mit dem Rad weg; in der ersten Runde habe ich schon leere Beine und befürchte das Schlimmste; in jeder Runde verdrücke ich wieder einen Powerbar und ich fühle mich ab der dritten Runde schon viel besser; in der Fünften habe ich sogar das Gefühl, die Kurbel abbrechen zu können ;o) ; ab dann läuft es richtig gut und wenn ich bedenke, daß ich gestern fast einen Marathon gelaufen bin, kann ich wirklich zufrieden sein - mein Körper macht was ich will (noch...)
21.06.  Do Schwimmen 4000 m 3800m in 1.17h; fühle mich ganz gut und habe genug Kraft in den Armen um etwas Druck zu machen; die Zeit war wahrscheinlich etwas schneller, aber beim Schwimmen bin ich einfach zu blöd zum Zählen ;o) ; habe zum Schluß schwere Arme und bin froh, daß ich es geschafft habe - vielleicht doch zu schnell angegangen?
Rad 64,6 km / 2.07.40h punkt 18.30 steht Ronny vor der Tür; es ist abendliches Sommerwetter; gleich zu Beginn sage ich zu Ronny, daß ich heute wirklich locker fahren werde, denn immerhin habe ich schon gestern über fünf Stunden im Sattel gesessen, ich will nur die Kilometer machen und mich dabei so gut wie möglich fühlen; zur Tenne hoch brauchen wir dann auch fast 28min (ist Ronny zu langsam, er meckert ein wenig) ich lasse mich nicht beirren und trete meinen Stiefel durch - wer den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt hat gut reden, denke ich - im Weiltal haben wir starken Gegenwind; dafür flutscht es auf dem Rückweg auf der B8 nur so; 2.07 ist völlig ok. ; in früheren Zeiten sind wir ausgeruht 2.08 gefahren, also was soll's!
22.06.  Fr Lauf 32,6 km / 2.38.30h es ist verdammt spät geworden, denn ich hatte noch Einiges zu erledigen und so komme ich erst gegen 17.30 Uhr aus dem Haus; der Himmel ist bewölkt und es weht ein frischer Wind - eigentlich zu kalt für kurze Laufsachen - ich muß drauf halten, damit ich nicht friere; bin schon nach 23.16min am Klärwerk (habe noch einen Opa auf'm Fahrrad überholt); trotz harten Trainings diese Woche fühle ich mich gut und bin nach 53.26min an der Tenne; das ist verdammt schnell und mir wachsen Flügel; ich halte drauf und ackere mich den supersteilen Berg nach Riedelbach rauf und bin nach 1.09.24h (neuer Rekord) am Segelflugplatz oberhalb von Riedelbach; erst mal den Puls einkriegen und dann rollen lassen; respektlos laufe ich das Tempo weiter, gerade so, als wären es keine 32km, die ich zu laufen hätte, sondern nur 20km; ich beiße; renne wie der Teufel; bergab kann man viel rausholen, wenn man sich nur rollen läßt; Wo kommt das nur her? Seit 12 Tagen keine Pause und es geht ab... GEIL! Mann das geht ab!
In mir steckt ein Tier - Und das will raus!
Meine Beine sind Waffenscheinpflichtig ;o)
( Bemerkung: endorphinmäßig völlig übergeschnappt )
Neuer Rekord auf der 32km Strecke!
23.06.  Sa frei
24.06.  So Rad 142,2 km / 5.09.49h ca. 1800 Höhenmeter; fahre mit Ronny zusammen; heute ist ein Sommertag, wie er im Buche steht - gerne würde ich ins Schwimmbad gehen, aber es steht Radfahren auf dem Plan, wir kurbeln uns locker zur Tenne hoch, dann führt uns unser Weg eine Runde um den Feldberg und von Königstein aus fahren wir dann zum Feldberg selbst hoch, das sind allein auf einer Länge von ca. 7km 450 Höhenmeter; auf den ersten 67km haben wir schon 1350 Höhenmeter hinter uns - es läuft gut; auf dem Rückweg fahren wir durchs Weiltal und geben uns zum Schluß noch eine Tennerunde; habe meine alten Tria-Sachen an und die Nähte der Badehose scheinen meinen Hintern töten zu wollen; für mehr als 40km sind die nicht gemacht - ich brauche Neue! gut, daß mir das jetzt auffällt und nicht in Roth!
25.06.  Mo frei
26.06.  Die Schwimmen 500 m 1x500m; mit vielen Unterbrechungen, weil das Schwimmbad brechend voll ist; bin dann frustriert nach Hause gegangen
27.06.  Mi Lauf 13,6 km / 1.09.51h es ist verdammt schwül - das Atmen fällt auf den ersten zwei KM schwer; ich laufe mit Ronny zusammen; eigentlich wollte ich 20km laufen aber i9ch hätte bestimmt wieder am Berg aufgedreht und Druck gemacht, dabei wollen wir heute betont locker laufen - deshalb die leichte 13,7km-Strecke; die letzten Wochen waren sehr trainingsintensiv; bewege mich erst Sonntag wieder und kümmere mich bis dahin ausschließlich um die Disziplinen ESSEN und EXTREMRELAXING...
28.06.  Do frei
29.06.  Fr frei
30.06.  Sa frei
01.07.  So Leipzig-Triathlon
1,5km/40km/10km
73.Platz
von etwas mehr als
200 Startern
Es ist verdammt windig, um 11 Uhr ist Start; ich bemühe mich locker und ruhig zu schwimmen, habe jedoch oft Probleme mich in dem See zu orientieren, nach 25.44min komme ich aus dem Wasser (etwa 2min schneller als letztes Jahr); auf dem Rad kann ich keinen Druck machen - ich habe kaum Kraft in den Beinen und fühle mich schlapp (Halsschmerzen letzte Nacht), dazu kommt der Wind, das geht mir ganz schön auf die Birne; reine Fahrzeit: 1.04.02h (es waren wohl weniger als 40km); beim Laufen geht es mir ähnlich (40.05min) wenigstens bin ich da nur 11sec langsamer als Ronny, der heute einen guten Tag hat, habe gestern dummer Weise mal keine Nudeln gegessen, wie sonst, sondern nur ein paar Brote - keine gute Idee! Bin zwar über 10min schneller als letztes Jahr aber unzufrieden, denn es hätte nach dem umfangreichen Training besser laufen müssen.
02.07.  Mo frei war beim Arzt wegen der Halsschmerzen und habe Antibiotika bekommen; fühle mich schlapp und niedergeschlagen; mag garnicht an Sonntag denken
03.07.  Die frei die Halsschmerzen sind weg und seit heute Nachmittag geht es mir auch wieder besser, ich spüre wieder Spannung in der Muskulatur; stopfe mich mit Kohlehydraten und Vitaminen in Form von Obst voll, dazwischen ab und zu ein Eiweißdrink
04.07.  Mi Rad 43,8 km / 1.25.36h ca. 600 Höhenmeter; mir ist nicht gut; ich habe den Eindruck, daß die Erkältung schlimmer geworden ist und hole mir noch aus der Apotheke Aspirin+C wegen der Kopfschmerzen; die Apothekerin beruhigt mich und meint, daß es schon sein kann, daß eine Erkältung am 2. Tag der Behandlung mit Antibiotika schlimmer werden kann, dann aber besser wird - na hoffentlich! Ich fahre zwei Tennerunden; Ronny ist sie auch gerade gefahren (in 1.27h) kann ich das auch schaffen? auf dem Weg zur Tenne hoch versuche ich Druck zu machen, spüre aber nicht meine Muskulatur am Bein wie sonst (normaler Weise merke ich wie es arbeitet); es geht aber, bin an der Tenne nach 25.11min; habe auf der B8 keinen Rückenwind wie Ronny vorhin, bin aber zurück nach der ersten Runde nach 43.44min, ich liege gut in der Zeit, wenn ich schneller sein will; nach 1.15h bin ich wieder unten in Esch und habe für den Rückweg geschlagene 11min Zeit (in der 1.Runde hatte ich knapp 9min gebraucht) - die Zeit reicht, ich habe mich dabei zwar nicht super gesund gefühlt aber vielleicht gibt mir das ein wenig Selbstvertrauen...
05.07.  Do Lauf 13,7 km / 1.00.34h Ich bin heute schon um halb eins von der Arbeit nach Hause gegangen, ich mußte mich einfach mal hinlegen; spätnachmittags gab's einen Eimer Nudeln und gegen 19.30 Uhr starte ich zum Laufen; ich laufe allein, weil Ronny heute ganz locker trainieren will, ich aber brauche noch eine Bestätigung (für meinen Kopf), ich laufe zügig aber noch so, daß ich mich gut fühle und nicht fest werde, ich möchte unter 1.04h laufen; gleichzeitig teste ich meine Triathlonsachen, die ich am Sonntag tragen werde mit meinem Gurt mit Flaschenhalterung - nichts scheuert! am Ziel staune ich über meine Zeit und bin beruhigt; der Lauf hat auch meinen Kreislauf in Schwung gebracht und die festgesetzte Erkältung gelockert; sie ist jetzt am abklingen und ich hoffe am Sonntag wieder zu 100% einsetzbar zu sein
06.07.  Fr frei der Lauf von gestern hat mir gut getan; meine Beine fühlen sich leicht benutzt an und werden sich in den nächsten zwei Tagen gut erholen ohne die Spannung zu verlieren; meine Erkältung ist weiter am abklingen, ich hzabe noch etwas Husten aber ich hoffe den Rest noch bis Sonntag in den Griff zu bekommen
07.07.  Sa frei gegen 8.30 Uhr werden wir nach Roth aufbrechen...

« Home